Türkei

25.4.2017

Istanbul zum zweiten Mal Gastgeber der „EuroLeague Final Four“ 

Berlin/Frankfurt, 25. April 2017 – Vom 19. bis zum 21. Mai 2017 dreht sich in Istanbul alles um Basketball: Bereits zum zweiten Mal ist die Weltmetropole am Bosporus Gastgeber der „EuroLeague Final Four“. Im Kampf um den Championstitel treten die vier besten Teams der Turkish Airlines EuroLeague gegeneinander an. Das Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei ist Official Premium Destination Partner.

 

In den noch bis zum 2. Mai stattfindenden Playoffs der Turkish Airlines EuroLeague treten Teams aus neun Ländern gegeneinander an. Aus Deutschland ist die Mannschaft „Brose Bamberg“ vertreten. Aus der Türkei sind mit „Anadolu Efes Istanbul“, „Darussafaka Dogus Istanbul“, „Galatasaray Odeabank Istanbul“ auch „Fenerbahce Istanbul“ mit dabei. Die vier besten Teams qualifizieren sich für das Finale „Final Four“ vom 19. bis zum 21. Mai 2017 in Istanbul und kämpfen dort um den Champions-Titel. Bereits zum 17. Mal wird der bei den Sportlern begehrte Preis verliehen. Istanbul ist nach 2012 bereits zum zweiten Mal Austragungsort der „Final Four“.

 

Als internationaler Marktführer im Sportmanagement entwickelt und organisiert die im Jahr 2000 gegründete Organisation Euroleague Basketball Elite-Wettbewerbe, Sportveranstaltungen, Corporate Social Responsibility Programme und Bildungsinitiativen. Einige der Top-Basketball-Teams und Ligen Europas haben sich hier vereint, um ein neues Modell des europaweiten Wettbewerbs unter einem privaten Organisationsmodell zu schaffen. Dieses gilt bereits als Durchbruch für den europäischen Profi-Teamsport. Neben der Leitung der Turkish Airlines EuroLeague, organisiert Euroleague Basketball auch das Turnier „7 Days EuroCup” sowie das „EUROLEAGUE BASKETBALL ADIDAS NEXT GENERATION TURNIER“.

 

 

Weitere Informationen zur Turkish Airlines EuroLeague: http://www.euroleague.net/