15 Punkte von GaultMillau – Adrian Bührer startet erfolgreich im Giardino Ascona

Giardino Group

Seit Anfang des Jahres ist Adrian Bührer Executive Chef im Restaurant Hide & Seek im 5-Sterne-Designhotel Giardino Ascona.

Aus dem Stand beschleunigte der 34-Jährige auf 15 Punkte im GaultMillau Schweiz und erhielt damit eine Auszeichnung für die hohe Qualität und Kreativität seiner Küche.

Das Essen als sinnliches Erlebnis genießen, um sich hinterher besser und gestärkt zu fühlen ist das Ergebnis aus der Verbindung von ayurvedischer Inspiration und dem Koch-Stil von Adrian Bührer. Adrian Bührer kocht vorwiegend mit Zutaten in Bio-Qualität und Produkten aus der Umgebung. Kräuter und Blüten aus dem eigenen Garten geben seinen leichten Gerichten tiefe Aromen, und es entstehen spannende mediterrane Geschmackskombinationen.

«Giardino Zitrone» ist eine Hommage an die mediterrane Küche: Zitrone und Artischocken mit Zitronenverbene und Olivenöl. Auch die Bergkartoffeln aus dem Albulatal mit gedämpften Brokkoli, Cashewkernen, Bockshornklee und Ananas können sich sehen lassen. Auf Fleisch und Fisch muss dennoch kein Gast im Hide & Seek verzichten, und auch Bührers Lieblingspasta „Spaghetti alle Vongole» stehen auf der Karte.

Die Auszeichnung des GaultMillau ist für Bührer eine Bestätigung für das gesamte Küchenteam des Hide & Seek in Ascona. «Für mich ist Kochen Teamplay. Wir arbeiten zusammen und erreichen unsere Ziele gemeinsam, deshalb gebührt allen diese großartige Auszeichnung», so Adrian Bührer. Der gebürtige Schweizer blickt bereits auf eine eindrucksvolle Karriere zurück. Als Küchenchef des Restaurant PUR im Hotel Seedamm Plaza in Pfäffikon erkochte er seinen ersten Michelin-Stern und 16 GaultMillau Punkte. Im Grand Hotel Luzern gelang ihm der Sprung von 13 auf 15 GaultMillau Punkte für das Restaurant National. Zuvor war er unter anderem im Grand Hotel Bellevue in Gstaad und im Hotel Vitznauerhof tätig.

Menü