Center Parcs setzt bei Villages Nature® auf Nachhaltigkeit und digitale Innovationen

Center Parcs setzt bei Villages Nature® auf Nachhaltigkeit und digitale Innovationen

 Köln, 25. Juli 2019. Villages Nature® Paris setzt seit seiner Eröffnung im September 2017 auf Nachhaltigkeit und ist seitdem ein in Europa einzigartiges Ökotourismus-Reiseziel, das sich für einen verantwortungsvollen Tourismus engagiert. Das Engagement von Villages Nature® Paris als jüngstes Mitglied der Pierre et Vacances Center Parcs Gruppe für nachhaltige Entwicklung verdeutlicht das Bestreben der Gruppe, sich für die Energiewende zu engagieren. Villages Nature® Paris hat außerdem als erster Ferienpark der Gruppe das digitale Armband als bargeldlose Bezahloption eingeführt.

Bargeldlos bezahlen

Im Rahmen des globalen Digitalisierungsprogramms wurden in einigen der Center Parcs Anlagen bereits digitale Armbänder eingeführt, welche Besuchern den Zugang zum Ferienhaus, Aqua Mundo und den Schließfächern ermöglichen. Villages Nature® Paris ist nun die erste Anlage, die einen Schritt weitergeht und mit dem Armband das bargeldlose Bezahlen verbindet. Einkäufe können von nun an direkt mit dem digitalen Armband bezahlt werden – ein Schlüsselelement, um das Urlaubserlebnis zu verbessern. Das Armband erhält jeder Gast direkt bei Ankunft an der Rezeption – hier oder über die Villages Nature® Paris App kann es sicher mit der Bank- oder Kreditkarte verknüpft werden. Gäste entscheiden dabei selbst, ob eine Ausgabegrenze gesetzt wird und legen einen persönlichen Pin-Code fest, alle Ausgaben über zehn Euro werden dabei abgefragt. Die Bank- oder Kreditkarte kann darüber hinaus auch mit anderen Armbändern verknüpft werden, sodass die Möglichkeit besteht, beispielsweise ein Taschengeld für Kinder festzulegen. An den Verkaufsstellen wählen Gäste die Option des bargeldlosen Zahlens aus und scannen das Armband – die Quittung und eine Zahlungsbestätigung wird direkt per E-Mail gesendet. Darüber hinaus können Transaktionen auch in Echtzeit in der Villages Nature® Paris App eingesehen werden. Einfach und sicher bargeldlos bezahlen – das Armband kann dabei während des Aufenthalts jederzeit  deaktiviert werden.

One Planet Living – ein globaler Ansatz für verantwortungsvollen Tourismus

Villages Nature® Paris ist mit seinem Partner Bioregional Teil der sogenannten “One Planet Living“- Initiative und setzt sich für die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens ein. Zu Gunsten des Klimaschutzes werden Kohlenstoffemissionen und Abfälle reduziert und der Einsatz von lokalen sowie nachhaltigen Materialien forciert. Als Teil dieser Initiative hat sich Villages Nature® Paris das Ziel gesetzt, den gesamten Energiebedarf mit erneuerbare Energien zu decken – hierzu hat das Unternehmen einen Ökostromvertrag unterzeichnet, sodass der Anteil des Beitrags zur erneuerbaren Energie nun bei 99,8 Prozent liegt.

Geothermie im Mittelpunkt des Villages Nature® Paris-Projekts

Im europäischen Maßstab stellt Villages Nature® Paris als erstes bedeutendes touristisches Ziel die Geothermie in den Mittelpunkt seines Energiekonzepts: Erdwärme ist nach menschlichem Ermessen unerschöpflich – die weiteren Vorteile bestehen darin, dass die Anwendung ohne Emission von Treibhausgasen erfolgt. Heute deckt Villages Nature® Paris damit 100 Prozent des Wärmebedarfs für Heizung und Warmwasser in Unterkünften und Freizeiteinrichtungen wie dem Aqualagon – Europas zweitgrößtem Wasserpark. Auf einer Fläche von 11.500 Quadratmetern sind Innen- und Außenpools dadurch ganzjährlich auf 30 Grad beheizt. Doch nicht nur Villages Nature® Paris selbst profitiert von Geothermie, denn Disneyland Paris ist am Geothermiekraftwerk angeschlossen und deckt damit ebenfalls einen Teil seines Verbrauchs damit.

Beiträge für eine nachhaltige Entwicklung

Um eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu gewährleisten, beziehen alle Villages Nature® Paris Restaurants ausschließlich Bio-Lebensmittel aus der Region – rund 41 Prozent der Lieferanten befinden sich in einem Umkreis von 100 Kilometern. Dafür wurden bereits viele Partnerschaften mit regionalen Produzenten etabliert: Im Supermarkt BelleVie werden lokale Produkte verkauft und in der Bäckerei Chez Meunier wird ausschließlich das Mehl der Île-de-France, einer Region in Nordfrankreich, verwendet. Als Zeichen für eine ausgewogene Artenvielfalt und effektives Umweltmanagement vor Ort wird besonders die Herstellung von Honig gefördert: Im ersten Betriebsjahr produzierten insgesamt neun Bienenstöcke etwa 400 Kilogramm Honig. Eine weitere Prioritätensetzung von Villages Nature® Paris besteht in der Sensibilisierung der Besucher für das Sortieren von Abfällen, ohne dass Einschränkungen empfunden werden. 2018 wurde die Sammlung von Bioabfällen eingeführt – das Ergebnis zeigt: Insgesamt 37 Tonnen Bioabfall wurden gesammelt und in Biogas zurückgewonnen. Heute werden 100 Prozent der Abfälle verwendet, davon 70 Prozent für die energetische Verwertung und 30 Prozent für das Recycling.

Informationen zu den Preisen finden Interessierte hier: www.villagesnature.de

 

Über Villages Nature® Paris:
Das im September 2017 eröffnete Villages Nature® Paris ist ein neues innovatives und einzigartiges Ökotourismusziel in Europa, entworfen von zwei führenden Unternehmen der Tourismusindustrie: S.C.A Euro Disney und Pierre & Vacances Center Parcs. Im Herzen der Natur gelegen, nur 32 Kilometer von Paris und sechs Kilometer von Disneyland Paris entfernt, verfügt das neue Urlaubserlebnis über fünf verschiedene Erholungs-Universen: das Aqualagon, einer der größten Wasserparks in Europa, der das ganze Jahr über mittels Geothermie mit 30 Grad warmem Wasser beheizt ist; die BelleVie-Farm für eine lehrreiche Begegnung mit der Tier- und Pflanzenwelt; die Extraordinary Gardens, die den vier Elementen der Natur gewidmet sind; der Forest of Legends, ein von den Legenden des Waldes inspirierter Freiluft-Spielplatz; und die Lakeside Promenade zum Bummeln und Essen. Villages Nature® Paris bietet 868 Ferienhäuser und Apartments in drei Kategorien: Cocoon VIP mit raffiniertem Design im Herzen des Ferienparks oder des Sees; Country Premium mit ländlichem Charme und Clan Comfort, ein verspieltes Zuhause auf Zeit für schönste Erinnerungen an den Familienurlaub. Villages Nature® Paris bedeutet Wasserspaß pur auf 9.000 Quadratmetern im Innen- und auf 2.500 Quadratmetern im Außenbereich sowie mit sieben Riesenrutschen. Das Aqualagon wurde zum besten architektonischen Projekt seiner Art im internationalen Wettbewerb „Architizer A + Awards 2017“ gewählt.

Über Euro Disney S.C.A.:
Die Gruppe Euro Disney S.C.A. betreibt Disneyland Paris mit dem Disneyland® Park, dem Walt Disney Studios® Park und sieben Themenhotels mit insgesamt 5.800 Zimmern (exklusive der 2.700 Hotelzimmer, die von Drittanbietern betrieben werden). Die Gruppe betreibt zudem zwei Kongresszentren, den Disney® Village Entertainment-Komplex und einen 27-Loch-Golfplatz. Zu den Aktivitäten der Gruppe gehört die Entwicklung eines 2.230 Hektar großen Geländes, von dem etwa 50 Prozent noch nicht bebaut wurden. Anteile der Euro Disney S.C.A. werden an der Euronext Paris gelistet und gehandelt.

 Über die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs:
Die Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs wurde 1967 gegründet und ist im Bereich des Nahtourismus europaweit marktführend. Ihr einzigartiges Wirtschaftsmodell beruht auf dem Zusammenwirken zweier Branchen: dem Tourismus und der Immobilienwirtschaft. Derzeit umfasst die Gruppe fünf Tourismusmarken: Pierre & Vacances und seine Marken Premium und Resorts, Maeva, Center Parcs, Sunparks und Adagio Aparthotels. Ihr Tourismusangebot umfasst rund 45.000 Apartments und Ferienhäuser an 283 Standorten in Europa. 2016/2017 hat die Gruppe einen Umsatz von 1.506 Milliarden Euro erzielt und rund 8 Millionen europäische Gäste empfangen.

 Über Center Parcs Europe:
Zu Center Parcs Europe, einer Tochtergesellschaft der an der Pariser Börse notierten Groupe Pierre & Vacances Center Parcs, Europas größtem Anbieter von Ferienwohnungen, gehören die Marken Center Parcs und Sunparks. Center Parcs Europe betreibt 25 Ferienparks (21 Center Parcs- und vier Sunparks-Anlagen) in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich.

Menü