Der „Blaue Weg“ von Palma: Natur, Kultur und malerische Landschaften auf dem „Sendero Azul“

Palma

Der „Blaue Weg“ von Palma verläuft durch Gebiete von großem natürlichen, kulturellen und landschaftlichen Wert und verbindet das blaue Zentrum Palmas und das Zentrum für Umweltbildung Aula de Mar mit der Cala Estancia, einem Strand, der mit der Blauen Flagge, einer exklusiven Umweltauszeichnung prämiert wurde. Der gesamte Küstenabschnitt wurde im Jahr 2019 mit dem Preis Sendero Azul ausgezeichnet, welcher Küstenrouten verliehen wird, die Strände oder Häfen mit der Blauen Flagge verbinden und die zur nachhaltigen Nutzung der Küste beitragen.

Die Auszeichnung „Blauer Weg“ ist eine Belohnung für die Bemühungen der Gemeinden, die sich für die Verbesserung ihres natürlichen und ethnologischen Erbes einsetzen und Orte schaffen, die Natur zu genießen und so dem Wohlbefinden der Gesellschaft als Ganzes beitragen.

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 70 Auszeichnungen an zehn spanische Regionen verteilt, darunter die Auszeichnungen für den „Blauen Weg“ in der Stadt Palma. Zur Küstenstraße von Palma gehören die Gebiete Sa Petrolera, Passeig del Molinar, Ciutat Jardí, Es Penyó, Cala Gamba, Es Carnatge, Cala Estancia, Son Caios und Illot de sa Galera. Vor allem die üppige mediterrane Vielfalt sowie die Flora und Fauna der Abschnitte ist beeindruckend.

Natur- und Kulturschätze, die viel mehr bieten als “Sonne und Strand“
Das Hauptziel der Senderos Azules ist es, das touristische Angebot von Sonne und Strand zu diversifizieren. Denn Palma hat noch so viel mehr zu bieten. Die Naturräume tragen dazu bei, die natürlichen und kulturellen Werte der Gemeinden an der Küste, die die Blaue Flagge erhalten haben, zu fördern und aufzuwerten.

Zu den Routen gehören alte Patrouillenpfade und Küstenwege, die seit Jahrhunderten befahren werden und nun wiederhergestellt werden. Es gibt mehrere Gemeinden, die große Anstrengungen unternommen haben, um alte Straßen und Wege wiederherzustellen und aufzubereiten, andere haben Dünensysteme, ein dynamisches Element des Strandgebiete wiederhergestellt und sie durch die Einrichtung von Fußgängerwegen geschützt, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Diese Wanderwege sind eine Initiative der ADEAC (Association of Environmental and Consumer Education) mit Unterstützung der Biodiversitäts-Stiftung des Ministeriums für Landwirtschaft und Fischerei, Ernährung und Umwelt, die die nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung der Küstenumwelt und ihrer Umgebung durch Zusammenarbeit und Feedback zwischen dem Tourismus- und Umweltsektor fördert.

Weitere Informationen unter: https://rutalitoral.palma.cat/ und http://www.visitpalma.cat/es/

Der „Blaue Weg“ von Palma: Natur, Kultur und malerische Landschaften auf dem „Sendero Azul“ als PDF

Menü