Villa Palas ©Is Molas Resort

Ferienhäuser mit Sterneservice

Is Molas Resort

Wer sich für den Urlaub mit Kindern oder Freunden Freiraum und keine feste Bindung an Zeiten wünscht, für den ist ein Ferienhaus mit Sterneservice eine echte Alternative zu einem schicken Hotel. Im Südwesten der Insel Sardinien, nur eine halbe Autostunde vom Flughafen Cagliari entfernt, vermietet das Is Molas Resort Villen des Stararchitekten Massimiliano Fuksas, der sich für seine Villen von den für Sardinien typischen Nuraghen, Steinbauten aus der Bronzezeit, inspirieren ließ.

Der Südwesten Sardiniens ist ein Ganzjahres-Reiseziel – im Sommer erinnert die Küste mit ihren kleinen Buchten, weißen Sandstränden und dem türkisfarbenen Meer an die Karibik.

Vier verschiedene Villentypen stehen zur Auswahl, die sich durch ihre Größe unterscheiden und für vier, sechs oder acht Personen ausgelegt sind. Zwischen 400 und 704 m² Wohnfläche und 1.200 und 2.500 m² Grundstücksfläche stehen den Urlaubern während Ihres Aufenthaltes in Is Molas zur Verfügung. Doriana Fuksas, Architektin und Kunsthistorikerin, hat für die Wohnskulpturen von Is Molas eine eigene Möbelkollektion entworfen. Gerade Linien wechseln sich mit abgerundeten Formen ab und entsprechen so der Architektur der Villen. Dazu verfügen die Häuser alle über einen Swimmingpool und teilweise noch über einen Whirlpool auf der Dachterrasse. Die Innen- und Außenbereiche wurden vom Architekten harmonisch auf einander abgestimmt und in die umgebende Natur des Resorts einbezogen. Die Villen liegen an den Ausläufern des Montano-Parks mit Blick auf das Meer.

Fünf-Sterne-Service in der Ferienvilla – vom Privatkoch bis zum Butlerservice

Durch die bestehende und gewachsene Infrastruktur von Is Molas mit Hotel und Golfclub haben die Mieter die Möglichkeit, umfangreiche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen und den Urlaub von der ersten Minute an einfach nur zu genießen. Bereits vor der Anreise wird nach den Wünschen der Gäste eingekauft und der Kühl- und Weinschrank aufgefüllt. Wer sich kulinarisch in seinen eigenen vier Wänden verwöhnen lassen möchte, für den kochen Küchenchef Ivano Congiu und sein Team. Außerdem können die Villenbewohner in den Restaurants des Hotels und des Golfclubs von Is Molas essen.

Der Concierge- und Butlerservice kümmert sich um alles Organisatorische –Reservierungen von Shuttleservices, Mietauto, Reservierungen in Restaurants oder das Buchen der Abschlagszeiten auf der 27-Loch-Golfanlage von Is Molas. Ausflüge zu Land und zur See werden zusammengestellt und von ortskundigen Mitarbeitern begleitet.

Villenurlaub von Mai bis Oktober

Die 15 Villen von Is Molas können von Mai bis Oktober gemietet werden. In der Hochsaison im Juli und August beträgt die Mindestmietdauer sieben Tage, in den anderen Monaten drei Tage. Im Mietpreis enthalten sind: ein Willkommensgruß bei der Anreise, Pflege und Wechsel der Bettwäsche dreimal wöchentlich, W-Lan und Concierge-Service. Die Mietpreise starten bei € 4.000 pro Woche im Mai für eine Villa Arenada für vier Personen. Die größte der Villen, Villa Palas, kostet eine Woche im Mai € 8.000 und bietet Platz für acht Personen. Die Villen Luxi und Nea für jeweils sechs Personen kosten pro Woche € 6.000 im Monat Mai. Bei einer Anmietung über mehrere Wochen gewährt Is Molas einen reduzierten Preis.

Sardinien – Karibische Strände, urwüchsige Korkeichenwälder und prähistorische Steinmonumente

Auf relativ eng begrenztem Raum bietet Sardinien eine landschaftliche und kulturelle Vielfalt, die an einen kleinen Kontinent erinnert. Die italienische Mittelmeerinsel hat sich ihren ursprünglichen Charakter bis heute bewahrt. Hotelburgen und Massentourismus sucht man hier vergeblich. Stattdessen dominieren im Norden zerklüftete Steilküsten und im Süden weiße Strände und Dünen, romantische Buchten und kristallklares Wasser sowie mittelalterliche Städte das Gesicht der Insel. Die Küsten sind weniger schroff als im Norden Sardiniens und es gibt zahlreiche, lange Sandstrände, die auch während der Hochsaison nicht überlaufen sind.

Cagliari ist die Hauptstadt Sardiniens. Sie ist für das auf einem Hügel gelegene Castello-Viertel bekannt, das von einer mittelalterlichen Mauer umgeben ist und sich über den Rest der Stadt erhebt. Zu den architektonischen Highlights gehört die Kathedrale von Cagliari aus dem 13. Jahrhundert.

Menü