FORESTIS Hideaway eröffnet im Sommer 2020 in Südtirol

FORESTIS

45 Kilometer südlich des Brenners liegt Brixen. Von der Domstadt erreicht man das FORESTIS über eine malerische Bergstraße in gut 20 Minuten mit dem Auto. Mit der Zufahrt zum FORESTIS Hideaway endet die Straße. Das klare Wasser der Plose-Quelle, die reine Luft, die überdurchschnittlich vielen Sonnentage und das milde Klima, das sich durch das Aufeinandertreffen warmer Südwinde aus dem Mittelmeerraum und kühleren Luftmassen aus dem Norden auszeichnet, sind die vier Säulen dieses Kraftortes. Durch die Lage inmitten des Waldes auf der Plose entstand auch der Name FORESTIS, der sich aus dem italienischen Wort „Foresta“ für Wald und den lateinischen Wortstamm-Wurzeln zusammensetzt.

Auf 1.800 Metern und auf Augenhöhe mit dem UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten liegt Südtirols neues Refugium mit 62 Suiten und dem 2.000 qm großen FORESTIS Spa in Palmschoß auf dem Ploseberg oberhalb von Brixen

Tradition trifft Vision

Alois Hinteregger, Hotelier aus Südtirol, entdeckte im Jahr 2000 bei einem seiner Waldspaziergänge ein ihm bis dahin unbekanntes Gebäude auf dem Ploseberg. Wie ein verwunschenes Herrenhaus lag es zwischen wildwuchernden Sträuchern. Er erweckte es zu neuem Leben und eröffnete es 2010 als Hotel. Nun, 10 Jahre später, wird im Mai 2020 ein neues Kapitel aufgeschlagen. Alois Hintereggers Sohn Stefan und dessen Partnerin Teresa haben die Vision, diesem Ort, der reich an Geschichte und Tradition ist, einen Platz in der Zukunft zu geben.

Das FORESTIS ist ein Ensemble aus dem denkmalgeschützten Haus, das Anfang des 20. Jahrhunderts nach einem Entwurf von Otto Wagner auf Wunsch der Österreichisch-Ungarischen Monarchie gebaut wurde, und drei, der Form von Baumstämmen nachempfundenen, skulpturalen Holztürmen mit Suiten. Der Südtiroler Architekt Armin Sader und das FORESTIS Interiorteam haben die traditionelle Architektur neu interpretiert und durch den Einsatz regionaler Materialien im gesamten Hideaway eine natürliche Atmosphäre geschaffen.

Das Fichtenholz, finden sich in den 62 Suiten und den beiden Restaurants, sowie der Bar, der Lounge und der Lobby wieder. Das naturbelassene Holz sorgt für ein dezentes und wohliges Raumgefühl. Der Dolomit, der beim Bau der Holztürme abgebaut wurde, wurde zu Gesteinsmehl vermahlen, mit Lehmerde und Wasser gemischt, mit einem Spachtel aufgetragen und mit Bienenwachs versiegelt. Auf diesem Weg gelangte der Dolomit in das Restaurant, den Spa, zum Pool, in die Badezimmer, in künstlerische Elemente und die vier Plose-Quellwasserbrunnen, die sich im Restaurant, an der Rezeption, am Eingangsbereich und im Saunabereich des Spas befinden.

FORESTIS Spa – Die regenerierende Kraft der vier Bäume

Der FORESTIS Spa erstreckt sich auf einer Fläche von 2.000 m² unterhalb der drei Türme und verteilt sich auf zwei Etagen mit Blick auf das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Mit einem Innen- und Außenpool, einem Soledampfbad, einer finnischen Sauna, einer Bio- und einer Textilsauna sowie einer Außensauna in einem Südtiroler Holzhaus, einem Silent Room mit Feuerstelle, vier Anwendungsräumen, einem „Private Spa“ für Paaranwendungen, zwei Kosmetikräumen sowie Ruheräumen, dem Fitness und Wyda-Bereich (europäische Variante des Yogas) und einer eigenen Spa-Produktlinie wird es zum Zentrum der Erholung für die Gäste. Die FORESTIS Anwendungen basieren auf dem individuell entwickelten Prinzip der vier Bäume, der vier Heilhölzer, der vier Heilsteine und der vier Baumfrequenzen. Latsche, Fichte, Lärche und Zirbe besitzen eigene Wirkstoffe, Frequenzen und Materialstoffe, die den Körper tiefenwirksam regenerieren lassen.

Leib & Seele

Unterhalb des historischen Hauses befindet sich das »Restaurant«, das terrassenförmig angelegt wurde, um von jedem Tisch einen freien Blick auf die Bergmassive der Dolomiten zu haben. Im Sommer können die Gäste auch auf der direkt anschließenden Terrasse sitzen. Im Restaurant wird gefrühstückt und abends à la carte gegessen. Im denkmalgeschützten Haus liegen die Bar und das »Loungerestaurant« mit einer großen Terrasse. Kleine Feuerstellen innen und außen sorgen für eine besonders gemütliche Stimmung am Abend bei einem Aperitif oder Digestif. Im Loungerestaurant wählen die Gäste aus der Karte »FORESTIS 24h« und abends zusätzlich aus den FORESTIS Menüs aus.  Im Loungerestaurant sind auch Hunde willkommen.

Die Küche im FORESTIS trägt die Handschrift von Roland Lamprecht, dessen Leidenschaft die Naturküche ist, die er gerne auch als „Waldküche“ bezeichnet. Seine Produkte bezieht der Südtiroler von Bauern aus der nahen Umgebung, die exklusiv für das FORESTIS wieder alte Gemüsesorten anpflanzen. Im Wald findet er viele Zutaten, die er für seine Gerichte verwendet. Obst, Fisch, Fleisch und Milchprodukte kommen ebenfalls von ausgesuchten Lieferanten aus ganz Italien. Alle Brotsorten werden im FORESTIS selbstgebacken und Marmeladen nach eigenen Rezepten gekocht und eingemacht. Der Honig wird vom benachbarten Mairhof geliefert.

In der Bar werden Zutaten aus der Region ebenso eine tragende Rolle spielen. Aus den umliegenden Wäldern kommen: Kräuter, Beeren, Nüsse, Rinden, Baumnadeln und Sträucher, die den Drinks, Cocktails und Mocktails eine besondere Note verleihen.

Die Plose

Die Plose ist nicht nur die Heimat eines der besten und reinsten Quellwasser, das im FORESTIS getrunken wird und aus allen Wasserhähnen und Duschköpfen sprudelt, die Plose gehört auch zu den schönsten Ski- und Wandergebieten der Dolomiten. Das Skigebiet liegt Großteils auf über 2.000 Metern und beginnt für die Gäste des FORESTIS vor der Haustür. Der 360° Panorama-Blick zählt zu den imposantesten Aussichten in den Europäischen Alpen. Die Pisten verfügen über ein ausgewogenes Verhältnis von blauen, roten und schwarzen Abfahrten. Darüber hinaus gibt es Rodelstrecken und Winterwanderwege für Nichtskifahrer. Im Sommer können die Gäste direkt auf Wanderschaft gehen. Das FORESTIS wird zusätzlich geführte Wander- und Bergtouren anbieten. Der weitläufige Garten des FORESTIS ist der ideale Ort für Tiefenentspannung und Erholung inmitten der schönsten Landschaft und Bergwelt Südtirols.

Menü