Manatees – Florida‘s sanfte Riesen

Bradenton Gulf Islands

Manatees sind Floridas größte Meeressäuger und das Maskottchen der Region Bradenton, Anna Maria Island and Longboat Key. Sie gehören zu der Familie der Rundschwanzseekühe, deren Namensgebung von der mächtigen flachen Schwanzflosse herrührt. Die sanften Riesen kommen in Salz- als auch Süßwasser bestens zurecht und können bei einer Größe von 2,5 bis 4 Metern und einem Gewicht von bis zu 600 Kilo beachtliche 70 Jahre alt werden.

Wer die Hälfte des Tages verschläft und dabei nicht mal zum Luftholen aufwacht, darf zweifellos als das gemütlichste Tier der Welt bezeichnet werden. Die Seekühe (englisch: manatees) sind nicht nur aufgrund ihres Wesens so beliebt, sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Ökosystems.

In den seichten Buchten, Flüssen und Kanälen der Region Bradenton spielen die Manatees eine wichtige Rolle. Sie grasen ca. 8 Stunden am Tag, wobei sie bis zu 10 % ihres eigenen Körpergewichts an rein vegetarischer Nahrung zu sich nehmen. Wie Landschaftsgärtner bewirtschaften sie die Wasserwege und halten sie von invasiven Pflanzenarten frei. 50 % des Tages verbringen sie schlafend und wachen noch nicht einmal auf, wenn sie alle 20 Minuten zum Atmen an die Wasseroberfläche kommen.

Bradenton Gulf Islands, die Region Bradenton, Anna Maria Island und Longboat Key, an der Süd-Westküste Floridas steht mit ihrer Bezeichnung „Manatee County“ wie kein anderes County für die sanften Riesen. Wer die Seekühe beobachten möchte, wendet sich am besten an einheimische Führer, die genau wissen, wo sich die Tiere aufhalten. Im tieferen Wasser sind sie mit bloßem Auge nicht auszumachen, erst wenn sie an die Oberfläche kommen, erkennt man sie. Wie in Zeitlupe bewegen sie sich aufeinander zu und stupsen sich kurz mit der Nase an, ein Ritual, das Seekühe bereits als Babys mit ihrer Mutter machen.

Ein Ort, an dem Seekühe aus nächster Nähe betrachtet werden können, ist das Parker Manatee Rehabilitation Habitat im Bishop Museum of Science and Nature in Bradenton. Das Rehabilitationszentrum dient als vorübergehendes Zuhause für Seekühe in Not. Insgesamt hat das Habitat seit seiner Gründung 1998 zur Rehabilitation von mehr als 40 Manatees beigetragen. Ein interaktiver Ausstellungsbereich innerhalb der Einrichtung gibt interessantes Hintergrundwissen über die grauen Riesen.

Menü