Museumsausstellungen, Theater, Gottesdienste und Konzerte in Palma können per Stream besucht werden

Palma

Feste feiern, einem Konzert beiwohnen oder sich mal ein Theaterstück anschauen ist in der aktuellen Situation nicht möglich. Jedenfalls nicht live vor Ort. Daher lädt Palma de Mallorca ihre Gäste ein, Museen, Theater, Gottesdienste und Konzertveranstaltungen der Stadt online zu besuchen. So nehmen sie zumindest virtuell am kulturellen Leben Palmas teil und freuen sich umso mehr auf einen realen Aufenthalt in der mallorquinischen Hauptstadt.

Von Klassik- bis Elektromusik
Musik liegt in der Luft bei gleich zwei Events des digitalen Kulturkalenders für Palma. Zum einen dürfen sich Klassikliebhaber auf mehrere Musikvideos des Studium Aureumen auf Youtube freuen. Hier können sie jederzeit Vorführungen mit Stücken berühmter Komponisten wie Puccini oder Haydn lauschen. Modernere Klänge sind hingegen am 7. Juni ab 15 Uhr beim Origen Fest zu hören. Hierbei soll mit The Singer Morning der Beginn des Sommers eingeläutet werden. Verschiedene Künstler elektronischer Musik werden unter diesem Programmpunkt eine Vorstellung zum Besten geben.

Blick in die Vergangenheit und auf Familiengeheimnissen
Die Inszenierung des Theaterstückes Mar de Fons sowie eine dramatisierte Lesung In ex cloure von Jaume Miró können sowohl auf der Website als auch auf den YouTube-Kanal des Teatre Principal verfolgt werden. Während die Zuschauer bei Mar de Fons in den Sommer 1936 versetzt werden, als die republikanischen Truppen an der Ostküste Mallorcas landeten, beschäftigt sich die Lesung mit geheimnisvolle Familiengeschichten. Zusätzlich stellt das Teatre Principal der Öffentlichkeit auch Produktionen aus früheren Spielzeiten zur Verfügung.

Das Wort Gottes
Auch die Kirchengemeinde Palmas geht mit der Zeit und bietet das Beiwohnen seiner Gottesdienste per Streaming an. So sind die wöchentlichen Messen in der Kathedrale ab 9 Uhr über die Website des Gotteshauses zu finden. Die Sonntagsmessen werden zudem auf dem autonomen Kanal IB3 um 10.30 Uhr übertragen.

Auf Mirós Spuren und zeitgenössische Kunst
Zwei der Top-Museen der Balearen bieten virtuelle Führungen durch ihre Ausstellungen an. Zum einen lädt die Fundación Miró Mallorca zum Studiobesuch von Joan Miró ein. Hier verbrachte der weltberühmte Künstler seine letzten Jahre und schuf in seinem Atelier, der Sert-Werkstatt bis zu seinem Tod im Jahr 1983 zahlreiche Werke. Es Baluard, das zweite Museum in Palma, das digital besucht werden kann, lockt mit seiner Sammlung zeitgenössischer Kunst in seine Ausstellungssäle.

“Online ins Theater – Museumsausstellungen, Theater, Gottesdienste und Konzerte in Palma können per Stream besucht werden – Digitaler Kulturkalender für Palma” als PDF

Menü