ONYX Hospitality Group setzt verbesserte Hygienestandards mit der „ONYX Clean“-Initiative

Bangkok/Frankfurt, 7. Mai 2020. Die Vorbereitung auf die Rückkehr von Reisenden in die Hotels, Resorts und Serviced Apartments im asiatisch-pazifischen Raum und das Wohlergehen der anwesenden Gäste steht bei der ONYX Hospitality Group (ONYX) an erster Stelle: Im Rahmen der brandneuen „ONYX Clean“-Initiative werden verbesserte Standards für Betriebshygiene und Sicherheit im gesamten Portfolio angewendet, das Marken und Häuser wie Amari, OZO, Shama und Oriental Residence Bangkok umfasst. „Angesichts der Auswirkungen von COVID-19, die zu neuen Normen und einem erhöhten Interesse der Verbraucher an Hygiene und Sicherheit führen, möchten wir allen Neu- und Stammkunden versichern, dass Sicherheit und Wohlbefinden für uns oberste Priorität haben“, so Douglas Martell, Präsident und CEO von ONYX.

„ONYX Clean“ wirkt sich auf jeden Schritt des Gastaufenthalts von der Ankunft bis zur Abreise aus und enthält aktualisierte Maßnahmen und Betriebsverfahren, die die bestehenden branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsstandards von ONYX ergänzen und in Zusammenarbeit mit Ecolab, einem weltweit führenden Anbieter von Hygiene-, Sicherheits- und Energietechnologielösungen, erarbeitet wurden. Die neue Initiative wird in den kommenden Wochen in allen 52 Häusern des Unternehmens in sieben Ländern und bei allen Neueröffnungen eingeführt.

Die Teammitglieder in den vorübergehend geschlossenen Unterkünften nutzen die Gelegenheit, um das neue Verfahren für die Rückkehr der ersten Gäste vorzubereiten, zu trainieren und zu optimieren. Während der Betriebsunterbrechung sind die Mitglieder des ONYX-Teams, die zuhause sind, auch kontinuierlich beschäftigt: Sie nehmen an einer Online-Lernplattform teil, die eine Vielzahl von Schulungsprogrammen anbietet. Dazu zählen Schulungsvideos, die dazu beitragen, das Bewusstsein für Krankheitserregerrisiken zu schärfen. Sie zeigen zudem verbesserte Reinigungs- und Desinfektionsmethoden.

Die Standards der „ONYX Clean“-Initiative berücksichtigen jeden für Gäste sichtbaren und „unsichtbaren“ Bereich, dazu zählen Restaurants und Umkleideräume für Teammitglieder, Anlieferung, Lagerung von Lebensmitteln und Vorräten sowie Küchen. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören:

  • Begrüßung und Ankunft: Obligatorische Temperaturmessungen, Händedesinfektion und Beobachtung möglicher Symptome bei allen Gästen. Jeder ankommende Gast wird gebeten, einen Gesundheits- und Reisefragebogen auszufüllen. Bei Warteschlangen oder Wartezeiten wird eine physische Distanz eingehalten. Alle beim Check-in verwenden Stifte werden gereinigt.
  • Gästezimmer und Suiten: An jeder Zimmertür wird ein Raumsiegel angebracht, um ankommenden Gästen zu signalisieren, dass ihre Unterkunft seit der gründlichen Reinigung und Desinfektion nicht mehr aufgesucht wurde. Die Mitglieder des Housekeeping-Teams betreten alle Gästezimmer und Suiten mit vom Hotel gestellten Masken und Handschuhen sowie einer Liste von Oberflächen (Türgriffe, TV-Fernbedienungen, Raumsteuerungen und Wasserhähne), die häufig berührt werden und daher mit Desinfektionsmitteln abgewischt und mit UV-C Desinfektionslichtern sterilisiert werden müssen.
  • Öffentliche Bereiche: Stündliche Desinfektion von Bereichen mit hohem Gästeaufkommen und allgemeinem Kontakt, einschließlich Türgriffen und Aufzugstasten. Die Platzierung der Möbel in der Lobby und in allen Gästebereichen wird angepasst und die Aufzugskapazitäten begrenzt, um eine sichere Distanz zu gewährleisten. Händedesinfektionsmittel sind an mehreren Stellen verfügbar und UV-C Desinfektionslichter werden verwendet, um Sitze und Tische regelmäßig zu sterilisieren.
  • Lebensmittel- und Getränkeverkaufsstellen: Alle Verkaufsstellen werden neu angeordnet, um einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zwischen Tischen und Gruppen von Barstühlen zu gewährleisten. Die Warteschlange wird während der gängigen Essenszeiten kontrolliert.
  • Küchen und Lebensmittelzubereitung: Implementierung fortschrittlicher Hygiene- und Sicherheitsprotokolle in allen Küchen und Lebensmittelzubereitungszonen mit strengen Hygienestandards als Ergänzung zu den erweiterten Sicherheitsmaßnahmen in allen F & B-Bereichen
  • Spas: Zusätzliche Temperaturmessungen und Händedesinfektion für die Gäste vor der Konsultation und Behandlung. Jedes Teammitglied und jeder Spa-Therapeut tragen jederzeit eine Maske.
  • Pool- und Fitnessbereiche: Verbesserte Hygiene von Sonnenliegen und Poolmöbeln, die neu angeordnet werden, um eine sichere Distanz zu gewährleisten. Bereitstellung von Desinfektionsmittel für Hände und Geräte in Fitnessräumen. Während hoher Belegungszeiten werden Gäste gebeten, ein Fitnesstraining oder eine Liege zu reservieren, um Menschenansammlungen zu minimieren.
  • Wohlbefinden der Teammitglieder: Obligatorische Temperaturmessungen und Händedesinfektion bei Dienstbeginn sowie verbesserte Hygienekontrolle vor Beginn jeder Schicht. Umkleideräume, Essbereiche, Kontaktstellen sowie Korridore und Aufzüge der Teammitglieder werden regelmäßig gesäubert, wobei eine sichere Distanz zwischen den Kollegen gewährleistet ist.
  • Anlieferung: Verbesserte Protokolle und Zusammenarbeit mit Lieferanten, um maximale Hygiene während der Lieferung zu gewährleisten, sowie Temperaturmessung für Zusteller und Hygieneprüfung für Fahrzeuge und Ausrüstung.
Menü