Film

Teneriffa feiert 20 Jahre Tenerife Film Commission mit interaktivem Magazin

Turismo de Tenerife

Santa Cruz de Tenerife/Frankfurt, 9. Dezember 2020. Teneriffa gilt im internationalen Filmgeschäft als Destination mit besten Voraussetzungen für Dreharbeiten: bis zu 50 Prozent Steuervorteil bei spanischen und internationalen Film Produktionen, mehr als 2.000 Quadratkilometer Landschaftsvielfalt, Erfahrung von über 1.000 Filmproduktionen, ein umfangreiches Netz an Fachleuten, hochrangigen Produzenten, Filmequipment-Verleihfirmen, dazu mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr, durchschnittlich 23° Celsius Lufttemperatur und vieles mehr.  Weitere Informationen unter https://www.webtenerife.de/tenerifefilm.

Zum 20-jährigen Bestehen der Tenerife Film Commission hat die Regierung eine Online-Gedenkpublikation in Spanisch und Englisch herausgegeben. Sie beleuchtet die wichtigsten Meilensteine seit der Gründung der TFC bis heute, insgesamt mehr als 1.600 Produktionen.

20 Jahre Tenerife Film Commission (TFC)
Vor genau 20 Jahren ins Leben gerufen, hat sich die Tenerife Film Commission (TFC) längst als Markenzeichen im audiovisuellen Sektor etabliert, und das nicht nur für die Kanarischen Inseln, sondern auch auf nationaler und internationaler Ebene. Die Arbeit der TFC zielt darauf ab, alle Arten von Dreharbeiten auf Teneriffa zu fördern und deren Umsetzung zu erleichtern.  Unterstützt wird sie dabei von der Inselregierung, die in der Arbeit der Tenerife Film Commission eine wichtige Triebfeder für die touristische und wirtschaftliche Dynamik der Insel sieht und auch neue Gäste anzieht.

Einerseits entdecken interessierte Zuschauer so in Kino und TV den natürlichen Schatz der Insel mit ihren spektakulären Landschaften, Städten und Stränden, andererseits sollen die Filme auch dazu inspirieren, selbst nach Teneriffa zu reisen, um die Original-Schauplätze ihrer Lieblingsfilme zu entdecken.

Teneriffa bietet Filmschaffenden ein Gesamtpaket: Die Berge, das Klima, das Licht, die Strände, das Meer, die Städte und Dörfer, moderne Architektur und historische Gebäude – eine immense Vielfalt an Naturschauplätzen auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratkilometern. Die kurzen Wege sowie die Quantität und Qualität des Sonnenlichts ermöglichen es den Fachleuten, das Beste aus den Dreharbeiten herauszuholen und die Drehtage viel länger als an anderen Orten auszunutzen.

Meilensteine der Filmgeschichte mit Weltstars
Unter den Produktionen, die auf Teneriffa gedreht wurden, ragen 81 Spielfilme heraus. Dazu gehören die Hollywood-Blockbuster Fury of Titans und Wrath of Titans, Fast & Furious 6, Jason Bourne, Rambo V: The Last Blood und Wonder Woman 1984 mit Stars wie Sam Worthington, Ralph Fiennes, Liam Neeson, Paul Walker, Vin Diesel, Dwayne Johnson, Matt Damon, Tommy Lee Jones und Sylvester Stallone.

Auch spanische Filme haben in diesen beiden Jahrzehnten eine wichtige Rolle gespielt. Intacto, von Teneriffas Regisseur Juan Carlos Fresnadillo, war 2001 die erste nationale Produktion, die von der TFC unterstützt wurde. Andere folgten, von Oscar: A Surrealist Passion bis El vuelo del Guirre, El cuaderno de Sara, Yucatán, Operación Concha oder Una hora más en Canarias, wo Schauspieler und Schauspielerinnen von Leonardo Sbaraglia, Max von Sydow, Jorge Perrugorría, Victoria Abril, Emma Suárez, Qim Guitérrez, Juana Acosta, Belén Rueda, José Coronado oder Luis Tosar teilgenommen haben. Unter den audiovisuellen Produktionen haben in den letzten Jahren auch Fernsehserien an Präsenz gewonnen. La Templanza, Der Leiter, Dr. Who, Sky Rojo, Stiller Zeuge oder The One sind einige von ihnen.

Werbefilme für Weltmarken
In der Bilanz der 20-jährigen Geschichte der Film Commission nehmen Werbe-Shootings, die sich insbesondere mit der Welt der Mode befassen, mit insgesamt 620 Teilnehmern eine sehr wichtige Rolle ein. Prächtige Fotoproduktionen, die die herrlichen Landschaften und Kontraste genutzt haben, um die Schönheit der Insel zu zeigen. Bei insgesamt 356 Shootings und Filmen haben Weltmarken wie BMW, Audi, Toyota, Balay, Adidas, Zara, Volvo, Mastercard, Vodafone, Nike, Cacharel, Woman’s Secret, Louis Vuitton, Samsung, El Corte Inglés, Mercedes Benz, Carrefour, Burberry und unzählige andere große Unternehmen die vielfältige Landschaft der Insel genutzt, um für ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben.

Animationsfilme
Im Jahr 2016 wurde auf Teneriffa die Produktionsfirma Mondo TV, eine Referenz in der Welt der Animation, gegründet.  Es war das erste Unternehmen, das sich, angezogen von den Steueranreizen und der Lebensqualität, auf Teneriffa niederließ, obwohl die Insel bereits über bedeutende Produktionsfirmen wie La Casa Animada verfügte. Inzwischen sind es acht Firmen, die fast 300 Mitarbeiter beschäftigen. Zu den wichtigsten Meilensteinen in diesem Filmsegment gehört die Teilproduktion von Tadeo Jones 2: Die Abenteuer des Königs Midas, bei der der HPC-Supercomputer des Teide zum Rendern des Films eingesetzt wurde. Der Soundtrack zu Catch the Flag wurde auf der Insel komponiert und teilweise auch hier produziert. Darüber hinaus wurden die drei Staffeln der Cleo-Serie von The Animated House (Eigenproduktion für Clan TV), die Fernsehserie Momonster sowie Dienstleistungen aus internationalen Produktionen wie Treasure Trekker oder Emmy und Gooroo entwickelt.

Um die Insel als Referenzort für diese Art von Produktionen zu stärken, organisierten Turismo de Tenerife und die Inselregierung im Jahr 2018 auf Teneriffa die erste Verleihung der lateinamerikanischen Animationspreise, der Quirino Awards. Ein Ereignis, das sich Jahr für Jahr konsolidiert und Teneriffa in den Mittelpunkt der Weltanimation gerückt hat, bis hin zu dem Punkt, dass es in der diesjährigen Online-Ausgabe trotz der Pandemie eine noch nie dagewesene Wirkung erzielt hat.

Weitere Informationen erhalten Gäste im Web bei Turismo de Tenerife: www.webtenerife.com.

 Pressefotos auf Anfrage oder per Download gibt es hier.

Endverbraucher-Infos sowie Download von Broschüren und Fotos: www.webtenerife.de

Menü