The Retreat at Blue Lagoon Iceland: Die Verbindung von Mensch und Natur

The Retreat

Pressemitteilung

The Retreat at Blue Lagoon Iceland: Die Verbindung von Mensch und Natur

Ein Jahr nach Eröffnung erhält das Luxusresort in Island den Red Dot Award für Produkt-Design – 62 Suiten bzw. Junior Suiten in fünf Kategorien – Parterre-Suiten mit direktem Zugang zur Blauen Lagune – bodentiefe Fenster mit freiem Blick auf die Lavafeld-Landschaft – 4.000 Quadratmeter Spa-Bereich bietet eine neue Dimension der Ruhe und Transformation – Kulinarik und Kunst der Spitzenklasse

Grindavík, Island/Frankfurt, im Juli 2019: Luxushotel, Restaurant und Spa, spektakulär in Design und Understatement, eingebettet in eine einzigartige Naturlandschaft: The Retreat at Blue Lagoon Iceland – eröffnet am 1. April 2018 – ist ein Highlight am internationalen Hotelhimmel. Das bemerkenswerte Areal  besteht aus dem unterirdischen Retreat Spa, der geothermalen Retreat Lagune, dem Retreat Hotel mit 62 Suiten und dem Restaurant Moss.

In nur einem Jahr hat sich das Retreat zu einer international anerkannten Wellness-Destination entwickelt, die zahlreiche Auszeichnungen, Ehrungen und Empfehlungen erhalten hat, so wie im Juli 2019 den Red Dot Award für Produkt-Design. An diesem Ort können Gäste die Welt hinter sich lassen und in ein zeitloses Reich der Entspannung, Verjüngung und Entdeckung eintauchen.

„Wir sind stolz darauf, das Retreat in der Blauen Lagune in Island mit der Welt teilen zu können“, sagt Grímur Sæmundsen, Gründer und CEO der Blue Lagoon Iceland. „Unser Team und unsere Partner haben sehr hart daran gearbeitet, dieses luxuriöse Erlebnis zum Leben zu erwecken. Wir alle freuen uns sehr, Gäste in unserem neuen Hotel willkommen zu heißen.“

EINE PERSÖNLICHE ART DER GASTFREUNDSCHAFT

Im Retreat werden die Gäste so empfangen, als gehörten sie zur Familie. Für die Dauer des Aufenthaltes dient das Team der Gastgeber als Reiseleiter und Begleiter, die ein Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln. Ob es um die Planung von Routen, die Bestätigung von Buchungen, Einblicke in die örtliche Kultur oder um die Information der Gäste über bevorstehende Nordlichter geht – die Gastgeber im Retreat sorgen für einen persönlichen Service und schaffen optimale Bedingungen für ein unvergleichliches Erlebnis der Entspannung.

Diese persönliche Art der Gastfreundschaft zeigt sich auch an jedem Nachmittag in der Lounge, wo die isländische Tradition des Nachmittagskaffees zelebriert wird. Der Nachmittagskaffee, ein Ritual, das einen festen Platz in den Herzen der Isländer einnimmt, weckt ein familiäres Gefühl mit lebhaften Gesprächen und frischen Backwaren.

ARCHITEKTUR

Das Retreat wurde von den Basalt Architects in Reykjavík entworfen. Erbaut in einem historischen Lavafeld, umgeben von geothermalem Meerwasser und umrahmt von einer außergewöhnlichen Vulkanlinie, verkörpert das Gebäude ein berauschendes Wechselspiel von Natur und Kultur.

Die Baumaterialien wurden nach ihrer Beständigkeit, ihren ökologischen Produktionsstandards und der Art, in der sie mit ihrer Umwelt harmonieren, ausgewählt. Auch Improvisation wurde zu einem grundlegenden Bestandteil des Bauprozesses. Oft legten die Erdarbeiten Lavaformationen von so einzigartiger Schönheit frei, dass die Architekten gezwungen waren, ihre Pläne zu ändern, damit diese atemberaubenden geologischen Fundstücke in das Bauwerk integriert werden konnten.

Tatsächlich war die Bewahrung der Verbindung von Mensch und Natur der Grundgedanke beim Bau des Retreat. Die Architekten haben sich von dem Prinzip leiten lassen, dass Gebäude und Geologie vereint werden sollen – durch die Konvergenz von Form, Funktion und Vulkangestein.

RAUMGESTALTUNG

Konzipiert und gestaltet von der Design Group Italia aus Mailand und den Basalt Architects, zielt auch die Raumgestaltung des Retreat darauf ab, eine Verbindung zwischen Mensch und Umgebung herzustellen.

Besucher erleben ein Gefühl von Zeitlosigkeit, wobei die Atmosphäre von Raffinesse geprägt ist. Die Verbindung dieser beiden Ideen bildet damit das ästhetische Leitprinzip des Retreat: zeitlose Raffinesse. Dank des Einflusses von Formen, Farben, Mustern, Texturen und Materialien der Umgebung wird der Gestaltungsrahmen von kurzlebigen Trends befreit und bleibt dennoch untrennbar mit der Erde verbunden. Die subtile Fülle von rohen, taktilen und natürlichen Elementen, arrangiert in einem einfachen, linearen Stil, erzeugt ein Reich von tiefgreifendem Komfort.

Im Kern löst zeitlose Raffinesse die Grenzen zwischen Innen und Außen auf. Wenn Gäste das Retreat betreten, verlassen sie nicht die Natur. Vielmehr begeben sie sich weiter in die Natur hinein.

AUS DER REGION – VON KUNSTINSTALLATIONEN BIS HIN ZU KURATIERTEN AUSSTELLUNGEN

Dem Land und der lokalen Kultur treu, engagierte das Retreat die renommierte isländische Künstlerin Ragna Róbertsdóttir, um eine lava-basierte Wandinstallation für das Restaurant Moss sowie salzbasierte, topografische „Mindscapes“ für das Moss und die Lagunen-Suiten im Retreat Hotel zu gestalten. Inspiriert von Islands vulkanischem, tektonischem und ozeanischem Ursprung, verwischen Ragna Róbertsdóttirs Arbeiten oft die Grenzen zwischen Natur und Architektur – passend zur Philosophie des Retreat.

Das Retreat ist hauptsächlich mit klassischen Stücken von B&B Italia und einer Vielzahl von individuellen Einrichtungsgegenständen ausgestattet, die exklusiv für das Retreat entworfen wurden. Zu diesen Kreationen gehören auch Reproduktionen berühmter Möbel von isländischen Designern wie Sveinn Kjarval, Þorkell G. Guðmundsson, Gunnar H. Guðmundsson, Guðmundur Benediktsson und Jón Benediktsson.

Das Retreat zeigt auch eine wechselnde Ausstellung einer insgesamt 1.600-teiligen Keramiksammlung des Icelandic Museum of Design & Applied Art. Die erste Ausstellungsetappe, die sich in der Lobbygalerie des Retreat Hotels befindet, zeigt 50 Werke aus den 1960er und 70er Jahren, einer Zeit, die durch die Technik zur Verbindung von Lava mit Ton vor dem Brennen und Glasieren gekennzeichnet ist. Benannt nach dem Töpferstudio in Reykjavík, das diese Methode populär machte – Glit –, erzählen diese Objekte die Geschichte eines einzigartigen Moments der isländischen Tonkunst.

DAS RETREAT HOTEL

Wie eine Burg vom Burggraben umgeben, liegt das Retreat Hotel sowohl eingebettet im Lavagestein als auch darüber und überbrückt so die Grenze zwischen Wasser, Erde, Moos und Himmel.

Die Suiten mit einer Größe von 40 bis 200 Quadratmeter wurden mit der Zielsetzung gestaltet, die Grenze zwischen Gastlichkeit und Wohlbefinden zu durchbrechen. Das Spa-Erlebnis ist in jeden Raum integriert und umfasst freistehende Wannen und Duschen mit Ausblick. Die raumhohen Fenster jeder Suite eröffnen eine einzigartige Perspektive auf das ätherische Wasser und den vulkanischen Horizont – eine Landschaft, die sich mit dem sich ständig ändernden Winkel der Sonne und der Intensität des natürlichen Lichts Islands wandelt. Im Erdgeschoss bieten einige der Suiten einen direkten Zugang zur umgebenden Lagune und ermöglichen dem Gast die private, ungehinderte Nutzung des transformativen Wassers.

DAS RETREAT SPA

Auf mehr als 4.000 Quadratmetern und drei Meter tief in der vulkanischen Erde, eröffnet das Retreat Spa neue Dimensionen der Ruhe und Transformation. Es gibt dem Gast die Möglichkeit, dem Naturwunder des geothermalen Meerwassers in einer exklusiven, traumhaften Umgebung zu begegnen.

Begibt man sich tiefer in die Erde, verblasst das natürliche Licht, während die Temperatur allmählich ansteigt. Das Spa-Erlebnis führt durch unterirdische Bereiche mit inspirierendem Design, faszinierender Geologie und intensiver Wellness und endet mit dem Ritual der Blauen Lagune. Drei miteinander verbundene Bereiche bringen die Gäste mit den drei Elementen des geothermalen Meerwassers zusammen: Siliziumdioxid, Algen und Mineralien.

Am Ende der Reise tauchen die Gäste aus der Erde und in das schimmernde Wasser der Blauen Lagune ein – eine Dynamik, die die Verbindung zwischen dem Ursprung und der Entwicklung der Blue Lagoon Iceland aufgreift.

Das Spa ist ein wesentliches Element des Gästeerlebnisses im Retreat Hotel. Es ist aber auch für Personen zugänglich, die die Blaue Lagune nur für einen Tag besuchen. Mit seinem gehobenen Niveau an Luxus und Privatsphäre ist das Spa die ideale Wahl für Tagesgäste, die die Kräfte der Blauen Lagune in einer persönlichen und gehobenen Umgebung erfahren möchten.

DIE RETREAT LAGUNE

Die atemberaubende Wasserlandschaft der Retreat-Lagune mit ihrer mineralreichen Wärme wird aus denselben vulkanischen Grundwasservorkommen wie die Blaue Lagune gespeist. Mit seinen Lavaschluchten, versteckten Gängen und Terrassenzügen bietet dieses faszinierende Gewässer den Gästen ein zutiefst beeindruckendes Erlebnis der berühmten Kräfte der Blauen Lagune.

Die Lagune umfasst einen Servicebereich im Wasser, einen Ort für Massagen im Wasser und 900 Quadratmeter geothermales Meerwasser, umgeben von jahrhundertealten vulkanischen Felsen, und bietet viele Möglichkeiten für Privatsphäre, magische Entdeckungen und Wellness.

RESTAURANT MOSS

Das Restaurant Moss, das den höchsten Punkt der Blauen Lagune einnimmt, bietet einen fantastischen Blick auf die sich ständig verändernden, moosbedeckten Lavafelder. Mit seinen Menüs aus fünf oder sieben Gängen, die aus den besten und frischesten Zutaten aus den Bergen, Flüssen, Bauernhöfen und dem Meer Islands zubereitet werden, erfindet das Moss die kulinarischen Traditionen des Landes in einer warmen und inspirierenden Atmosphäre neu. Jedes Gericht öffnet die Tür zum lebendigen Vermächtnis und zu den saisonalen Köstlichkeiten der isländischen Küche.

Ergänzt wird das kulinarische Erlebnis durch einen bemerkenswerten, unterirdischen Weinkeller. Der Keller ist ein außergewöhnlicher Raum, dessen Wände von der vulkanischen Hand der Natur gestaltet und mit Weinen aus der Neuen und Alten Welt bestückt sind.

ERKUNDUNG DER INSEL AM RETREAT UND DARÜBER HINAUS

Neben dem uneingeschränkten Zugang zur kompletten Anlage der Blue Lagoon Iceland sind die Gäste des Retreat eingeladen, sich am morgendlichen Yoga zu beteiligen. Das Retreat bietet auch geführte Wanderungen, bei denen die Gäste die beeindruckenden geologischen Besonderheiten der vulkanischen Umgebung der Blauen Lagune erkunden können.

Auch die Organisation zahlreicher privater Exkursionen wird angeboten, unter anderem: Besichtigung der atemberaubenden vulkanischen Natur der Halbinsel Reykjanes; Island vom Himmel aus in einem privaten Hubschrauberflug erleben; mit einem ATV über schwarze Sandstrände fahren; geführte Wanderungen durch ausgedehnte Lavafelder; Ausritte.

NACHHALTIGKEIT

Eine dynamische und nachhaltige Beziehung von Mensch und Natur ist der Grundstein der Philosophie hinter der Blauen Lagune. Diese Beziehung bestimmt jeden Aspekt der Retreat-Erfahrung. Vom heilenden Wasser in der Lagune bis zur Elektrizität, die das Areal beleuchtet, bezieht alles seine Energie aus den geothermalen Ressourcen der Erde. Kurz gesagt, Wellness im Retreat ist untrennbar mit erneuerbaren Energien aus dem Ressourcenpark Svartsengi verbunden.

 

Übernachtungspreis:  ab 1.140 EUR, Tagesbesuch im Retreat Spa (vier Stunden) ab 555 EUR

Weitere Informationen und Reservierung: www.bluelagoon.com/accommodation/retrea|t-hotel

 

Über die Blue Lagoon Iceland

Die Blue Lagoon Iceland wurde 1992 gegründet, um die Möglichkeiten des geothermalen Meerwassers zu erschließen. Sie hat sich zu einem Unternehmen entwickelt, das transformative Spa-Erlebnisse, Forschung und Entwicklung, Nachhaltigkeit, kulinarischen Genuss, eine renommierte Hautpflegeserie und die Zusammenführung von Gastlichkeit und Wellness bietet. Im Jahr 2012 wurde das legendäre Herzstück des Unternehmens, die Blaue Lagune, von National Geographic als eines von 25 Weltwundern genannt, wodurch das majestätische, heilende Wasser in die oberen Ränge der globalen Reiseziele gelangte. Im Jahr 2018 schloss das Unternehmen eine bemerkenswerte Expansion ab und eröffnete das Retreat in der Blue Lagoon Iceland. Das Areal, das in die Liste der „World’s 100 Greatest Places“ des Time Magazine aufgenommen wurde, umfasst ein 62-Zimmer-Luxushotel, ein unterirdisches Spa, eine mineralreiche Lagune und zwei neue Restaurants. Soziale und ökologische Verantwortung sind Kernaufgaben der Blue Lagoon Iceland, deswegen wird ihr gesamter Energiebedarf aus nachhaltigen Ressourcen gewonnen.

DIE REALISIERUNG DES RETREAT

Das Retreat ist das Ergebnis eines vierjährigen, interdisziplinären Prozesses, an dem Unternehmen und Agenturen aus Island und Italien beteiligt waren:

  • Architekturdesign: Basalt Architects
  • Erlebnisdesign: Design Group Italia
  • Raumgestaltung: Basalt Architects und Design Group Italia
  • Produktdesign: Design Group Italia
  • Lichtdesign: Liska
  • Technik: EFLA
  • Bauaufsicht: VSS, Verkfræðistofa Suðurnesja
  • Generalunternehmer: Jáverk

AUSZEICHNUNGEN

Das Retreat hat Auszeichnungen und Empfehlungen in einem breiten Spektrum an Publikationen für Gastronomie, Spa, Reisen und Design erhalten.

2019

Michelin Guide: Empfehlung im Michelin Guide 2019 (Restaurant Moss)

Red Dot Award: Best Of The Best

Travel + Leisure: It List / Best New Hotels In The World

Iguzzini Awards: Most Innovative Lighting Project

AFAR: AFAR’S The Stay List / One Of The Best New Hotels In The World

Jetsetter.com: Best Of The Best Hotel Awards / Best For Wellness

Steinsteypuverðlaunin: Icelandic Concrete Award 2019

2018

Time Magazine: Time Magazine’s World’s 100 Greatest Places

American Spa: Professional’s Choice Awards / Favorite New International Spa

Fodors.com: Fodor’s Finest Hotels / The 100 Most Incredible Hotels In The World

Surface: Surface Travel Awards / Best Spa

Town & Country: T&C Hotel Awards / The Best New Hotels In The World

Lonely Planet: Best New Food Experiences For 2019 (Restaurant Moss)

British Airways’ The Club: Readers’ Choice / Ultimate Mind Blowing Spa

ADI Design Index: Design Strategy For The Blue Lagoon

Icelandic Design Awards: Icelandic Design Award Winner (Basalt Architects)

Tatler Travel Awards: Tatler Travel Guide’s Best European Hotels In 2018

AUSGEWÄHLTE ZITATE AUS DEN MEDIEN

Travel + Leisure:

„Mit ‚außergewöhnlich‘ gelingt es kaum, die Umgebung des Retreat in der Blauen Lagune zu beschreiben, einem luxuriösen neuen Hotel an einer der beliebtesten Touristenattraktionen Islands.“

Town & Country:

„Entspannende Designelemente erstrecken sich weit über das Spa hinaus in die Lobby, die sich wie das nordische Wohnzimmer Ihrer Träume anfühlt – eingerichtet mit einer wechselnden Sammlung von Keramik aus dem Icelandic Museum of Design and Art.“

Michelin:

„Ein solches Hotel verdient ein Restaurant mit guter Küche. Entdecken Sie Restaurant Moss, das sich auf dem höchsten Punkt des Anwesens befindet und die isländische Küche mit drei Verkostungsmenüs (fünf- oder siebengängig oder vegan) neu interpretiert.“

Vogue:

„Hier, im kürzlich eröffneten Retreat, dem ersten Luxushotel und Spa, das an der Lagune eröffnet wurde, liegen entlang des funkelnden türkisblauen Wassers 62 Suiten mit Blick auf die spektakuläre, wettergegerbte isländische Landschaft. Nur ein Blick – und plötzlich ist absolut klar, warum Menschen von weit her kommen, um hier ein Bad zu nehmen…“

Architectural Digest:

„Das Retreat ist das erste und einzige Fünf-Sterne-Hotel, das am Rand der Lagune eröffnet wurde. Es nur als Fünf-Sterne-Hotel zu bezeichnen, greift allerdings zu kurz.“

Men’s Journal:

„In Ihrer ersten oder letzten Nacht – übernachten Sie im Retreat an der Blauen Lagune: Es könnte das beste Hotelerlebnis gewesen sein, das ich je hatte – ohne Übertreibung.“

Food & Wine:

„Sicher haben Sie in Ihrem Leben schon einmal Butter mit einem ausgezeichneten Geschmack gegessen… Aber die Butter in diesem Restaurant, in diesem entlegenen Inselstaat, ist höchstwahrscheinlich die beste Butter der Welt.“

Architectural Digest:

„Das aufregendste neue Design-Hotel der Welt.“

Wallpaper:

„Die Verwirklichung des Retreat in der Blauen Lagune hat alle Erwartungen erfüllt.“

Elle Decor Italia:

„Der Himmel auf Erden.“

Forbes:

„Islands luxuriösestes Hotel.“

Lonely Planet:

„Bestes neues kulinarisches Erlebnis für Reisende im Jahr 2019.“

 

“The Retreat at Blue Lagoon Iceland: Die Verbindung von Mensch und Natur” als PDF

Menü